Sonntag, 18. November 2018

Womit soll ich anfangen?

Es gibt so einige Neuheiten, womit soll ich also anfangen? Normal fängt man am Anfang an, aber frau dröselt das ganze mal von hinten auf 😂.

Vorgestern durfte ich meinen langersehnten Wunsch/ Traum abholen. Vor ca. 8 Wochen habe ich mir bei Jürgen ein weiteres Spinnrad bestellt, Nummer 4:
Bei Jürgen wurde es unter dem Namen TRAGELEICHT gehalten. Natürlich werde ich für dieses Schätzchen auch einen passenden Namen finden.


Hier habe ich die seitliche Zwirnstation mal abgenommen, diese kann frau allerdings auf beiden Seiten, schwups, an- oder abschrauben.
Auch dieses wunderschöne Rädchen hat eine hintere Seite. Und genau hier kommt der beidseitige, doppelte Bogen unten heraus, genau das mag ich so sehr.
Und mit seinen 4.562 Gramm ein federleichtes Rädchen, genau das passende für Rückenleidende und jünger werden wir ja alle nicht 😌
Allerdings glaube ich kaum, das ich das Rädchen auseinander schrauben werde. Wenn wir zwei auf Reisen gehen, darf es angeschnallt auf dem Beifahrersitz Platz nehmen.
Das einzige, woran ich mich gewöhnen muss, ist dieses super feine Bremsenband, für mich kaum zu sehen und schon vergesse ich, die Bremse zu lösen, wenn ich z.B. die Spulen wechsle. Aber das sollte ich auch noch hinbekommen, mit der Zeit, nix übereilen 😉.
Die Spule hängt total frei, nichts was stört, und wenn ich mein Alpaka drüber laufen lasse, sollte der feine Staub auch nach unten fallen. Auf alle Fälle liegt dieser nicht irgendwo auf dem Spinnrad, wie bei meiner Jette. Außerdem haben die Spulenträger auch keine Haken, es sollte mir also gelingen, die Spulen gleichmäßig zu füllen (schauen wir mal 😏)
Und diese Schrägen am Schwungrad erinnern mich immer wieder an Musikinstrumente, fragt mich nicht warum. Auf alle Fälle bin ich super glücklich mit meinem neuen Rädchen, wir haben uns schon angefreundet und ich bin froh, das ich es mir spendiert habe. Aber keine Angst, meine bisherigen Räder bleiben alle bei mir und auch diese werden genügend Arbeit erhalten.

Neuzugang Nummer 2:
Ich habe mir außerdem einen Ashford rigid heddle zugelegt. 
Dieses war mein allererster Webversuch und ich bin äußerst zufrieden. Ich habe mir bei Flinkhand das Video von Ashford angeschaut und gleich mal losgelegt.
Klar, ich muss noch reichlich üben, besonders die Anschläge, die ich bei meinem ersten Versuch gemacht habe, sollten doch nicht so fest werden. Aber dafür muss frau erst ein Gespür entwickeln. 
Das Aufziehen der Kette ist ein wenig mühsam, aber gut Ding will Weile haben 😇. Und ich lasse mich nicht hetzen, wenn ich Freizeit habe, die genieße ich, auch beim Kette aufziehen 😛.

Hier kann man sogar die Kette erkennen, ich habe den Anschlag also wesentlich leichter gemacht. Und auch die Ränder werden besser. Einiges habe ich schon wieder dazu gelernt, mit Hilfe der tollen Videos von Chantimanou. Diese Videos sind einfach erklärt und es macht wirklich Spaß, Chanti mal über die Schultern zu schauen. Auf diesem Weg also ein ganz 💚liches Dankeschön an Dich, Chantal...

Nebenbei habe ich noch ein wenig gestrickt, was auch sonst:
Und jetzt schaut selbst, die linke Socke ist ja wohl eindeutig dunkler als die rechte. Ich bin gespannt, ob der Hersteller sich dazu äußert. Dabei fand ich diese neue Farbe total toll, dieses hellblau dazwischen mit dem gelben Braun, eine super Konstellation. Und jetzt sowas. Bisher habe ich noch keine Rückantwort bekommen, ich bin ja gespannt.

Nach längerer Zeit habe ich mal wieder ein Tuch fertig bekommen, dieses mal ging es wirklich fix.
Bei der Anleitung handelt es sich um den Trillian von Martina Behm. Das Garn dazu habe ich selbst gesponnen, es ist Leinen mit Merino. Es soll ein Geschenk sein und ich hoffe, die Beschenkte freut sich.
Diese "unförmigen" Puschen habe ich mir fix gestrickselt, wenn ich mal wieder mit einem Spinnrädchen unterwegs bin, es sind also Spinnpuschen. Und wenn die Weihnachtsgeschenke alle vorhanden sind, werde ich sie mir noch einmal farbig mit Muster stricken, aber bis dahin reichen sie.
 
An meinem ersten Urlaubstag war ich mit dem Tochterkind nach vielen Jahren mal wieder in Bielefeld. Und klar, die Sockenwolle musste mit. 
Ich wusste gar nicht, das es dort noch Karstadt gibt. Aber nun werde ich dieses Haus in guter Erinnerung behalten.
Leider kommen die Farben nicht so richtig rüber, aber ich hatte heute auch keine Lust zu experimentieren, denn mein neues Spinnrad wartet ja wieder.
Als ich mir den Webrahmen kaufte, habe ich das Porto gleich genutzt und noch ein wenig Fasern gekauft. Auch hier sieht man die Farben nicht so recht. Die oberen Flusen sind Polarfuchs.
Diese hier habt ihr schon kurz gesehen, sie sind frisch angesponnen, es handelt sich um Gothland. Und nun werde ich mich weiter mit meiner schönen Neuheit beschäftigen und auch noch ein wenig stricken und die freie Zeit genießen, denn morgen wartet der normale Wahnsinn wieder auf mich 🙋.

Donnerstag, 1. November 2018

Verpasst....

Noch beim letzten Post habe ich geheult, ich warte auf die Aldi- Sockenwolle. Letzte Woche dann die Ernüchterung: die Werbung ist schon lange vorbei. Ok, scheinbar war ich zu dem Zeitpunkt gerade mit dem Tochterkind im Urlaub, also haken wir diese Wolle für dieses Jahr mal ab 😏.

Auch habe ich gesagt, das ich vom anderen Discounter "L..." keine Sockenwolle mehr kaufe, aber ich habe es doch getan.
Sorry, aber ich hatte keine Lust, die Knäulis auszupacken. Ich habe diese nur wegen dem grün gekauft, schauen wir mal, ob sich die Qualität gebessert hat.

Im örtlichen Marktkauf gab es die Tage auch Sockenwolle, sogar von Schachenmayr Regia. Da ich auch diese Knäule gern verstricke und ich die Farben einfach toll fand, habe ich auch gleich einige mit nach Hause genommen (für die verpasste Aldi- Wolle 😂).
Diese Farben hatte ich noch nirgends entdeckt und so mussten sie einfach mit.
Von den helleren Knäulchen musste ich gleich zwei anstricken, die fehlen nun hier auf dem Foto. Verstrickt finde ich die Farben nun doch nicht mehr so interessant, sie werden also verschenkt und kommen auf keinen Fall in meine Schublade, aber das ist ja Geschmackssache.
Aber letztens bei FB hat man sich über Wollqualitäten unterhalten und siehe da, sowas gibt es nicht nur bei "A..." und co, Schachenmayr kann das auch 😃. Naja, Faden verjoint und weiter ging es, aber auch danach ist für mich das Garn nicht schlechter. Kommt vor. Niemand ist vollkommen...
Und dann war ich wieder an meiner Jette zum Spinnen und zum Verzwirnen an meinem Kiwi. Leider habe ich kein Bildchen vom Ausgangsstrang, aber die Flusen gefallen mir außerordentlich. Ich liebe Polarfuchs und die Farben sind einfach klasse, meins....
Jetzt muss ich nur noch ein passendes Tuch finden, welches dem Garn und auch mir gefällt 😉.

Beim letzten Spinntreff konnte ich auch nicht an diesen Fasern vorbei:
80 % Merino und 20 % Leinen, davon habe ich nun 448 Gramm, was für ein größeres Projekt oder halt mehrere Projekte reichen sollte.
Und dazu gesellten sich noch 200 Gramm Neuseeländisches Lamm. Spinnfasern sollte ich also für die nächste Zeit genug haben, nun brauche ich nur noch ein wenig Zeit mehr dafür. 
Auf meine etwas größere Bestellung warte ich auch noch, was es ist, wird noch nicht verraten, aber ich freue mich wie Bolle. Bleibt also neugierig und schaut mal wieder vorbei 🙋.

Montag, 22. Oktober 2018

Therapie erwünscht...

Meine letzte Fahrradtour habe ich auch für dieses Jahr gemacht, es ging endlich mal wieder nach Herford. Ich liebe diese Tour, da es meist abgelegene Radwege sind, einige Zeit geht es auch direkt an der Werre entlang. Allerdings war es an diesem Sonntag nicht immer so menschenleer, wie auf dem Foto 😏, schuldig war einfach das tolle Wetter.

Wie man sieht, der Herbst hält nun wirklich Einzug, obwohl mir der morgendliche Duft nach Herbst noch fehlt, aber ich glaube, das kommt von der langen Trockenheit.

Es ist einfach wunderschön, wie sich alles färbt und wie intensiv die Farben sind.
Da muss frau doch einfach Bilder machen, auch wenn sich alles beinahe jährlich wiederholt.

Der Ausflug nach Herford hat sich also gelohnt, nicht nur fototechnisch, sondern auch wolltechnisch:


Dieses Alpaka musste einfach mit, ich brauche noch unendlich viele Stulpen und dazu liebe ich diese Wolle. Es sind vier verschiedene Farbtöne und ich überlege, wenn ich denn mal Zeit habe, sie zu zweit zu verstricken. Schauen wir mal und warten es erstmal ab.

Nun war wieder Bauernmarkt in Horn Bad Meinberg und seit das Tochterkind in dieser Richtung wohnt, ist es einfach ein MUSS dort hinzugehen. Das Wetter war wieder fantastisch, wie jedes Jahr, seit Beginn unserer Besuche 😃
Und auch dort habe ich wieder Wolle gefunden.
Ein Lammwoll- Cotton- Garn, was sicherlich zu einem Tuch mutiert. Ich bin mir nur nicht sicher, ob es für kühle Wintertage reicht oder ob es sich eher für die Übergangszeit eignet. Eigentlich habe ich schon eine Vorstellung, und wenn es dazu mutiert, sollte es bis Weihnachten von den Nadeln sein.
Wie ich bereits betonte, ich brauche noch einige Socken, es ist noch Platz in den Schubladen.
Allerdings muss ich mich für eines entscheiden, das zweite hiervon geht dann verstrickt in die Verschenke- Schublade.
Socken- Knäulchen Nummer 3 hat das Tochterkind nur farbtechnisch ausgesucht, da ihr die Socken einfach zu warm sind. Aber ich glaube, das werden auch meine, vielleicht, eventuell….
Dieses habe ich bereits letzte Woche erstanden, im örtlichen Real. Ich gebe zu, das Rot (mittig über der Banderole) hat mich gereizt. Normal soll es ein Wirrwarr an Farbe werden, ich hoffe, wenn ich die Maschenzahl verändere, das ich dann den Farbverlauf besser hinbekomme. Verstanden? Nicht schlimm, wenn nicht, ich werde sie sicher bald anstricken, sofern die Weihnachtssocken von den Nadeln sind und dann erkläre ich Euch "mein Problem" genauer.

Bis dahin suche ich mir jetzt nen Doc, der mir eine Therapie verschreibt. Der blanke Sockenwollwahnsinn, aber ich liebe diese Knäulchen einfach. Und das eine oder andere sollte ich doch noch verstrickt bekommen 😍

Mittwoch, 3. Oktober 2018

Wolle Du Wolle kaufen?

Aber klar, ich weiß nicht, was mich momentan geritten hat, aber diese Sonderangebote überschlagen sich einfach und ich kann da einfach nicht nein sagen 😌.
Wenn ich ehrlich bin, ich warte noch auf das Angebot vom Discounter, der mit A anfängt. Der mit L anfängt, dessen Wolle kaufe ich seit Jahren nicht mehr, die ist mir einfach nur zu kratzig und lässt  
sich auch nicht so schön verstricken.
Vor meinem ersten Besuch bei der Osteopathin hatte ich noch ein wenig Zeit, also beschloss ich, mal durch den Real zu bummeln. Und wie immer in letzter Zeit hatte ich Glück und die 50- Gramm- Knäulchen waren mal wieder für 2 Euro im Angebot. Also habe ich mal gleich 4 Pärchen mitgenommen. Sie bekommen nun einen schönen Platz in meinem Stash und müssen sicher nicht mehr lange warten, bis sie auf die Nadeln kommen.

Samstags war ich dann im örtlichen Marktkauf. Diese Sporty- Sockenwolle hatte ich schon einige male verstrickt und bin bisher immer damit zufrieden. Aber jetzt waren endlich mal neue Farben dabei. Die musste ich also auch haben. Das schwarze Garn verstricke ich äußerst ungern, aber leider steht es bei manchen Herren auf der Wunschliste, ist also nicht mein Farbwunsch.

Momentan quäle ich mich gerade mit solchen schwarzen Ludern, und dann noch in Größe 49/50. Wie kann frau eigentlich so bekloppt sein und solch einen Auftrag annehmen? Also eines weiß ich, ich mache das nie nie wieder 😭. Versprochen!!!

Sonntag, 23. September 2018

Ich kann es nicht lassen...

Eigentlich hatte ich ja gedacht, diese neuen Herbst-/ Winterkollektionen können mir nicht gefallen. Stimmt!
Allerdings trifft es nur bei den "normalen" Sockenwollen zu, es gibt sooooo schöne neue Wolle.
In einem Wolladen, den ich noch gar nicht kannte, habe ich diese Knäulis entdeckt. Ich hoffe, Ihr könnt es erkennen, es ist ein wenig Glitzer in der Originalfarbe drin, und genau das mag ich. 

Leider gibt es dieses Garn nicht in meinem Grün, wie schaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaade. Also habe ich mich für pink entschieden, die anderen sollen zu einem Weihnachtsgeschenk mutieren, wenn ich Zeit und Muße finde.

Und wieder hat Familie Schoppel was Neues und Schönes rausgebracht. Sind das Traumfarben. 600 Meter bei 150 Gramm.
Leider weiß ich noch gar nicht, was es werden soll, aber dieses grün verlässt nicht das Haus, das ist schon mal klar 😂. Jetzt muss ich nur noch sehen, das die Nadeln leer werden, damit ich die nächsten Projekte anschlagen kann. Aber leider wird das noch ein wenig dauern.
Wie Ihr seht bin ich fleißig am Stricken und ich freue mich jetzt schon auf meinen nächsten Urlaub. Da es im November sein wird, bin ich gar nicht böse, wenn es regnet, ich werde mich verbarrikadieren, nur zum Einkaufen von Lebensmitteln vor die Tür gehen. Heißt, ich betrete wahrscheinlich keinen Wolladen 😇. Nein, nein, nein, nein, nein 😵😵😵.





 Diese beiden Knäulchen will ich Euch auch nicht vorenthalten. Sie stammen aus dem Drogeriemarkt Müller und waren gerade im Angebot. Da ich noch einige "männliche" Garne benötige, haben diese einen Platz in meinem Stash gefunden. Sie werden sicher auch zeitnah auf die Nadeln kommen.

So, und da es jetzt gerade mal wieder draußen schüttet, mache ich es mir mit einem lecker Latte Macchiato und meinem Strickzeug auf dem Sofa gemütlich.