Montag, 22. April 2019

Viel zu lange...

Viel zu lange ist es her, das ich mal gefärbt habe. Jetzt ist Ostern und ich wollte einfach mal wieder färben, nur keine Eier....
Nur gut, das ich noch einige Farben und auch Rohwolle zu Hause hatte.
Das obere Foto hat leider einen Strang total falsch abgebildet. Meinen Liebling erkennt ihr auf dem unteren Foto, linke Seite, wo eine Sonnenbrille zu empfehlen wäre. Ich liebe diese NeonFarben, leider sind sie schwer zu bekommen. Diese Säurefarben stammen aus dem Hause Landscape, leider scheint der Shop geschlossen zu sein, ich brauche also dringend einen neuen Farbdealer.
Ganz rechts passt die Farbgebung auch mal wieder nicht, das ist eher ein grün mit blauen Bestandteilen. Was ich mit diesen Merino- Zipfeln mache, weiß ich auch noch nicht. Vielleicht schicke ich sie über mein Kardiertier Oskar, lila mit rosé, bzw. pink passt doch immer. Aber zuvor muss endlich mein Alpaka vom Rad. Irgendwie habe ich das Gefühl, seit Jahren nur noch Alpaka zu verspinnen. Jetzt ist ein Ende in Sicht, aber die Lust ist irgendwie flöten gegangen.
Der obere linke Strang in dem hellen Grün ist selbstgesponnen, der Rest ist Sockenwolle. Wobei der fast weiße Strang in der unteren Reihe mein NeonGelber Liebling vom aktuell 2. Bild ist. Den melierten lila- Strang werde ich sicher heute noch wickeln und spätestens morgen anstricken. Eigentlich wollte ich die Stränge in bunt färben, aber diese leichten hell- dunkel- Färbungen mag ich auch super gern, also bin ich bei meinen Farbtöpfen geblieben. Als nächstes muss ich mir wieder Färbewolle besorgen, es macht mir wieder Spaß und ich werde nicht wieder Jahre vergehen lassen.
Leider fehlt auch hier das Neon 😡. Beide sind in natura fast identisch.
Und auch hier fehlt das Neon, geklaut... Diese Knäulchen habe ich im Angebot ergattert, Neon von Lana Grossa ist scheinbar out, jetzt kommt Opal damit an den Markt. Leider habe ich davon noch nichts hier vor Ort gesichtet, ich würde gern mal beide vergleichen, wenn die Kamera mitspielt 😂.
Ein Paar Fußball-Socken habe ich fertig gestrickt, nur noch nicht vernäht, da brauche ich noch ein zweites Paar. Wenn Herr A ein Paar bekommt, muss Herr B auch eines erhalten. Ganz einfach 😉.
Diese Knäulchen habe ich mir von meiner letzten Fahrradtour aus Herford mitgebracht. Und weil ich es so schön finde, ist es auch bereits angestrickt. Es nennt sich A Mano aus dem Haus Lana Grossa und besteht zu 100 % aus Bio Baumwolle. Ich gebe zu, das Bio war mir beim Kauf egal, aber ich brauche noch kleine sommerliche Loops für meinen empfindlichen Hals. 
Und auch dieses Wochenende war ich mit dem Rad unterwegs.
Ich gebe zu, ich warte auf meine neues Rad, lasst Euch überraschen.
Und damit verabschiede ich mich mal wieder. Euch allen schöne Tage 🙋.

Sonntag, 10. März 2019

Heute will es nicht...

Heute ist einfach nicht mein Tag, mein Rechner (ca. 1 1/2 Jahre alt) mag mich einfach nicht. Vor ca. 2 Wochen streikte mal wieder mein fast neuer Drucker, heute wollte mein Rechner nicht. Nach der Anmeldung hatte ich einen schwarzen Bildschirm, grrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrr.

Ok, vergessen wir das ganze, ich will Euch meine neuesten Schätze zeigen, das ist viel wichtiger.
Es wurden mal wieder Socken gewünscht, aber in schwarz, welches ich nicht mehr hatte 😈. Ja, auch das soll vorkommen, aber ich mag es auch nicht besonders, schwarz zu Stricken. Was macht frau also? Wolle bestellen 😍. Und natürlich muss frau das Porto ausnutzen, also wurde es mal wieder ein wenig mehr.
Die 3. schwarze Kone hat es leider nicht mehr aufs Bild geschafft, die habe ich gleich angestrickt. Mittlerweile sind die Socken schon lange verschickt, leider habe ich es wieder vergessen, ein Bildchen davon zu machen.
Hups, das blaue Knäulchen vom obersten Foto ist mir doch glatt weggeflutscht. Aber die grünen fand ich besonders toll. Allerdings weiß ich noch nicht, ob sie in meine Schublade kommen, wenn sie denn verstrickt sind.
Tja, kaum war ich in Detmold, im Wolladen….. Das Knäulchen von Pro Lana (rechts) habe ich bisher nur im www gesehen, es gefiel mir und ich werde daraus für mich mal wieder einen Sommer- Loop stricken.
Die Sockenwolle war ein Mitbringsel, irgendwie brauchte ich es an diesem Tag einfach mal wieder.

Dieses ist der Anfang von meinem RVO, danach habe ich noch einmal geribbelt, da mir das ganze noch nicht gefiel. Im übrigen kommt hier die Farbe am besten rüber.
Das ist der heutige Stand. Ich hoffe, der Ausschnitt legt sich noch ein wenig. 
Ich muss nachher noch einmal probieren, ich bin immer so unschlüssig. Zuerst hatte ich ja die Angst, das Kardenband könnte nicht reichen, aber das wird es. Bisher bin ich sehr zufrieden, hoffen wir, es bleibt so. Ich hätte gar nicht gedacht, das ich so schnell voran komme. Mal schauen, wann der Pulli fertig ist.
Hier habe ich wieder ein Paar Socken fertig. Seit meiner OP stricke ich am liebsten nur noch Stino, besonders die linken Maschen sind für mich schwerer zu stricken. Aber auch die Konzentration fehlt mir an manchen Abenden. Tja, wir werden alle nicht jünger.
Auch diese mausgrauen Stino gehen in die Verkaufsschublade. Beide sind ein wenig größer gestrickt, ich muss wirklich mal schauen, wie viel ich in welcher Größe vorrätig habe.
Diese Knäulchen fand ich besonders schön. Es ist die gleiche Partie, was ich aber nicht glauben kann.
In der linken Socke ist definitiv mehr dunkelbraun verarbeitet. Schade, vor allem weil der Hersteller keine Stellungnahme dazu nimmt. Die Arbeit war einfach umsonst. Immer wenn ich die Socken sehe, ärgere ich mich drüber 😡.
Ich glaube, diese Sockenwolle hatte ich für mich gekauft, aber die Größe passt nun gar nicht und ich bin sehr glücklich drüber. Ich gebe zu, ich bin ein Grün- Junkie, aber diese Farben gehören definitiv nicht dazu.
Viele schimpfen ja über die Discounter- Wolle, ich bin bekennende Käuferin, allerdings nur vom Discounter mit dem i am Ende 😂. Und endlich gibt es mal andere, neue Farben. Dieses zarte Lila sieht einfach super aus.
Oft habe ich sie gesehen, und Anfang des Jahres gekauft, die Regia Perfect. Ich finde besonders den Grünton mal wieder super.
Beide Socken sind wirklich identisch, sogar die blaue Reihe nach der Ferse habe ich hineingestrickt. Allerdings ärgert mich immer der Fußteil. Die Socken würden noch besser aussehen, wenn die Farbe für die Spitze nicht schon mittig beginnen würde. Jedes mal ärgere ich mich darüber. Klar, wenn ich in Größe 38 stricken würde, wäre die Spitze viel weiter zurück als in meiner Größe 42. Aber ich kann doch nichts dafür, das ich größere Füße habe. Für mich werde ich also diese Perfekten nicht mehr stricken, für mich sind sie nicht perfekt. Sorry....
Diese habe ich aus der Austermann Murano gestrickt. Eigentlich mag ich diese Garne nicht als Sockengarn, ich splisse zu oft das Garn. Ok, meine zweiten Paar Socken in dieser Art, aber hoffentlich die letzten. Außerdem wollte ich die Socken ein wenig gleich haben, was mir dann nach reichlich abwickeln auch ein wenig geglückt ist.
Langsam wird es wärmer, der Winter ist wettertechnisch fast vorbei, also brauche ich noch Übergangs- Socken. Da trage ich am liebsten Cotton- Garne. Hier habe ich welche von Online. Ich habe hier extra nicht abgewickelt, denn von diesem Garn habe ich noch 2 Knäulchen. Im Grunde ist es bei mir egal, über diese Socken trage ich eh immer lange Hosen. 
Beim letzten Spinntreff konnte ich nicht widerstehen, dieses Knäuli musste einfach mit. Sicher werde ich daraus irgendwann mal ein Tuch oder Loop stricken. Fragt sich nur, wann ich diese Zeit finde.
Und damit der Frühling schneller kommt, stricke ich demnächst mal ein wenig mehr Farbe. 
Zuallerletzt habe ich mir noch 2 Knäulchen vom Baby- Alpaka gesichert. Ich muss unbedingt mal meinen verfilzten Loop auswechseln. Mittlerweile wird er immer fester, sieht überhaupt nicht mehr schön aus. So kann ich mir noch 2 Loops davon stricken, denn die Farbe passt super zu mir, ich liebe sie einfach. Und wer weiß, wie lange es diesen Farbton noch gibt. Damit verschwinde ich wieder an meine Nadeln 🙋.

Mittwoch, 30. Januar 2019

Neues Jahr, neue Wolle :-)

Im letzten Jahr habe ich doch fast die Waage gehalten, mit meiner gekauften Sockenwolle und den Spinnfasern. Da liegen gerade mal 700 Gramm drin, ich weiß nur noch nicht, ob das ein gutes Zeichen ist 😵.
Verstrickt habe ich im letzten Jahr knapp 5 kg, was mir allerdings ein bisschen wenig vorkommt. Oft gehen hier auch Tücher und Socken auf Reise, die noch gar nicht "registriert" sind. So genau nehme ich es nicht.

Kurz vor Weihnachten habe ich eine wunderschöne Entdeckung gemacht:
1 kg Alpaka mit Tencel, PA warten aufs verspinnen. Und da ich es nicht abwarten konnte, habe ich schon etliche Meter gesponnen und auch verzwirnt. 
Letztens gab es eine Diskussion über Kardenband verspinnen. Ich muss sagen, ich verspinne gerade mein allererstes Kardenband, aber es flutscht nur so. Immer wieder gern werde ich dieses verspinnen. Kann natürlich auch sein, das die Qualität auch vom "Hersteller" abhängt. Da winke ich mal zum Wollschaaarf´s Hoflädchen hinüber, super Qualität und immer wieder gern 🙋.
In dem Säckle habe ich leider einen kleinen Farbunterschied entdeckt, aber was solls, dieser ist nicht mehr zu sehen, also alles gut. Farblich passt eher die Spule, aber mein Wollwickler macht gute Arbeit, wie Ihr seht.
Ich hoffe, das eine Kilo reicht für einen RVO für mich. Und viel mehr hoffe ich, die Nerven zu haben, diesen fertig zu bekommen. Wie Ihr wisst, bin ich eher der Kleinteilestricker, aber ich werde mich bemühen, mir diesen kuscheligen Traum zu erfüllen. Unter Zeitdruck werde ich mich auch nicht setzen, der Pullover soll erst im nächsten Herbst fertig werden 😏. 

Und da ich ja immer das Porto ausnutze, habe ich mir gleich noch einiges an Deutscher Merino dazu bestellt:
Einmal Flieder.
Aubergine, nicht nur als Nachtschattengewächs zu finden 😁
Silbergrau
Und ein grün durfte natürlich auch nicht fehlen. Mittlerweile nehme ich immer 300 Gramm von den Fasern, 100 Gramm sind mir einfach zu wenig. Auch wenn ich ab und an nur wenige Meter brauche.

Leider habe ich die fertigen Socken mal wieder nicht fotogeknipst, aber diese beiden Knäulis habe ich in kürzester Zeit verstrickt, damit sie bei der Auftraggeberin schnellstens ankommen. Das waren die ersten Socken fürs Neue Jahr.
Und jetzt fiel dem Tochterkind doch auch nach Jahren ein, sie könnte noch ein Paar Socken gebrauchen. Also habe ich Ihr ein besonderes Garn besorgt und mal fix ein Paar genadelt.
Ich weiß nicht warum, aber die Soja- Socken finde ich immer wieder angenehm zu tragen. Ok, Cashmere- Garne sind noch eine Qualität besser, aber meines Erachtens für Socken schon fast zu schade, genau wie alle Alapaka- Mischungen.
Lange bin ich um diese Wolle herumgeschlichen, dieses mal habe ich sie mir mitgebracht. Ich finde den Kontrast von grün und blau einfach super schön, also musste ich sie doch haben. Allerdings sind mir nun einige Sockenaufträge dazwischen gekommen, sie müssen also warten.
Schon vor Weihnachten habe ich diese 6 Pakete Sockenwolle bei Aldi gekauft. Ich finde diese Wolle ist einfach super, lässt sich gut verstricken und auch tragen. Aber in diesem Jahr gab es endlich mal andere Farben, also habe ich gleich ein wenig mehr mitgenommen. Diese sollten bis zum nächsten Herbst reichen, denn die Wolle von anderen Discountern kommt mir nicht mehr auf die Nadeln.
Und dann kam da noch ein Anruf. Die Friseurin meiner "Ziehmama" hat Geburtstag und da wurde ein Tuch gewünscht. Ich hoffe nun, es gefällt allen Beteiligten. Obwohl ich es im Dezember erst gestrickt habe und sogar einige Meter Garn über hatte, jetzt musste ich sogar eine Reihe unter den Teppich fallen lassen (den ich gar nicht habe 😋). Leider ist der Silberfaden gar nicht zu sehen. 
Schon lange schwirrt mir ein Projekt im Kopf herum, aber bisher habe ich es immer vor mir hergeschoben. Nun will ich es angehen, ich will mir meinen kleinen Westi Max stricken. Die Sache hat nicht nur einen Haken, die Anleitung ist in englisch, aber viel schlimmer, das Garn bekomme ich nicht in Deutschland. Also habe ich dann mal in der Türkei bestellt:
So richtig erkennt frau es nicht, aber es ist ein "Fransengarn". Dieses gab oder gibt es auch mal von Schachenmayr namens Brazilia, aber dieses sieht ganz anders aus. Und so habe ich mal fix bei Iceyarns bestellt. Und da das Porto auch hier mal wieder ein wenig höher ist, habe ich wieder Kleinigkeiten mitbestellt:
4 mal Sockengarn, dieses erinnert mich farblich an Aldi- Wolle, ich hoffe, sie ist genauso gut. Wobei mir aufgefallen ist, der Faden scheint ein wenig dünner zu sein. Was solls, geben wir ihm eine Chance und meckern erst, wenn es wirklich zu dünn ist.
Noch ein zweites Paket kam mit. Ein super Schnäppchen und dieser Faden ist wesentlich dicker. Kann aber auch eine optische Täuschung durch die glitzernde Tüte sein 😉.

Ganz zum Schluss mache ich Euch alle einmal neidisch 😀.
Zu Weihnachten habe ich das tollste, schönste, perfekteste Weihnachtsgeschenk von meinem allerliebsten Tochterkind bekommen:

Eine ALPAKA- WANDERUNG, gemeinsam mit dem Tochterkind!!!!

Passend dazu gab es ein selbst genähtes Alpaka, welches mir auf dem Sofa Gesellschaft leistet. Sicher könnt Ihr Euch vorstellen, wie sehr ich mich gefreut habe, aber das Schmunzeln bekomme ich seither doch nicht mehr aus dem Gesicht, wenn ich mein kleines Alpaka sehe. Damit verabschiede ich mich mal wieder, und begebe mich an meine Übersetzung 🙋.